Nordisches Buchenrauchsalz mit Rosa Pfeffer - 150g

Auf Lager

10,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit im Inland 3-5 Tage, Ausland 5-9 Tage
 
100 g = 7,30 €


100 g = 7,30 €

Die feinen Raucharomen und der unverwechselbare Schinkengeschmack passen hervorragend zu Eintöpfen und Pfannengerichten, aber auch zu Kräuter-BBQ-Butter oder als kleines Hioghlight in Gin-Kreationen. Sehr gut geeignet als Ersatz für Räucherspeck.

Dieses Premium-Salz aus dem Toten Meer wird 160 Stunden über Buchenholz kaltgeräuchert und anschließend mit rotem Pfeffer verfeinert. Dabei nimmt es die feinen Raucharomen auf, sondern erhält durch die roten Beeren seinen einzigartig-intensiven Geschmack.

Salz kennt natürlich jeder. Doch Salz ist weit mehr als ein „ Allerweltsgewürz“.

Tipps im Umgang mit Salz:

ALLGEMEINES

Hülsenfrüchte werden erst nach dem Kochen gesalzen, ansonsten bleiben sie hart.
Leber und Nieren müssen vor dem Braten gesalzen werden, damit sie nicht hart werden.
Fleisch ist erst nach dem Braten zu salzen, da sonst der aromatische Bratensaft austritt.
Gemüse immer in Salzwasser garen, da Salz den Eigengeschmack hebt und das Auslaugen verhindert.
Fleischbrühen sind wenig zu salzen, da dem Fleisch sonst die Geschmacksstoffe entzogen werden und sich mit dem Kochwasser vermengen.

 HAUPTGERICHTE

Salz unterdrückt unerwünschte Geschmacksbildungsstoffe in Speck, Schinken, Käse und Fisch.
Süßspeisen und Kuchen gewinnen oft an Geschmack durch die Zugabe von einer Prise Salz.
Kaffee schmeckt aromatischer und runder, wenn dem Pulver eine Prise Salz zugefügt wird.
Beim Einkochen von Marmeladen und Konservieren von Obst sollte nur jodfreies Salz verwendet werden, da Jodsalz das Eingekochte verdirbt.
Wer Geflügel, Salz oder Fisch in einer Salzkruste backen möchte, sollte grobkörniges Salz bei der Zubereitung des Krustenteiges verwenden. Mit feinkörnigem Salz zerfällt die Kruste.

NACHSPEISEN

Besonders sparsam werden Nahrungsmittel gesalzen, die reichlich Eigensalz enthalten, wie z.B. Pilze, Milch und Seefisch.
Beim Garen in der Mikrowelle das Salz erst am Ende der Garzeit zusetzen, da das Fleisch sonst zäh wird und Gemüse sogar verbrennt.
Gegen versalzenen Geschmack hilft das Mitkochen einiger roher Kartoffelwürfel, die vor dem Anrichten entfernt werden.
Sind die Kartoffeln versalzen, kann man Reis in einem Sieb in das Kochwasser hängen.
Um das Klumpen und Feuchtwerden von Salz zu vermeiden, bewahrt man es in Keramikgefäßen auf und fügt einige Reiskörner hinzu.

UND IMMER AN DIE WEISHEITEN UNSERER VORFAHREN DENKEN:

Um einen guten Salat anzurichten, braucht man vier Charaktere: einen Verschwender für das Öl, einen Geizhals für den Essig, einen Weisen für das Salz, einen Narren für den Pfeffer.
François Coppée, (1842 – 1908)

Die Medizin setzt seit Jahrtausenden auf dessen heilende Wirkung. Ohne das „weiße Gold“ geht aber auch in der Industrie und im Handwerk nichts. Zur Herstellung von Farben oder Kunststoff benötig man Salz aber auch für die Verarbeitung von Leder und für die Produktion von Textilien. Daher erstaunt es nicht, dass Salz überall in unserer Kultur Spuren hinterlassen hat. Städte wie Salzgitter, Salzburg oder Bad Sülze tragen Ihren Namen als Stätten von Salzgewinnung und den damit verbunden Salzhandel. Ohne Salz gäbe es vermutlich kein Leben auf unsere Erde. Der menschliche Körper enthält durchschnittlich 200g Natursalz, ohne das die verschiedenen physiologischen Prozesse nicht möglich wären. Allerdings geht täglich ein Teil Salz verloren, der wieder ausgeglichen werden muss. Wie gut, dass Salz unsere Speisen erst richtig lecker macht. Ein Fehler wäre es nun zu glauben, man könne nicht genug salzen. Die Dosis macht das Gift. Paracelsus (1493-1541) stelle schon damals fest „Allein die Dosis macht’s, dass ein Ding kein Gift sei“. Nur wer Salz richtig kenngelernt hat, kann sein großes Potenzial nutzen und dabei alle Risiken vermeiden.

Zutaten: Meersalz 97%, rote Beeren 3%, Buchenrauch

Verantwortliches Lebensmittelunternehmen: Salzreich GmbH; Feldstraße 10; 18320 Trinwillershagen

Auch diese Kategorien durchsuchen: Feinkost, BBQ, Gewürze, Salz, Küste